Journalistenpreis der Stiftung AtemWeg

laif_logolaif-Fotografin Joanna Nottebrock erhielt für ihre Reportage über eine Mutter mit zwei an Muskoviszidose erkrankten Kindern den Journalistenpreis der Stiftung AtemWeg.

 

NOttebrock_750

© laif / Joanna Nottebrock

 
„Der Beitrag informiert in einer ganz besonderer Art und Weise über die Erbrankheit Mukoviszidose“, so der Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik V des Klinikums der Universität München und Stiftungsvorstand Prof. Dr. Jürgen Behr während der Laudatio für die Preisträger. „Die Autoren zeigen nicht nur die Schwierigkeiten beim Umgang mit einer unheilbaren Krankheit, sondern lassen den Leser auch spüren, wie die Familie trotz allem ihre optimistische Lebenseinstellung nicht verliert.“

Joanna Nottebrock und der sie begleitende Journalist Dimitiri Ladischensky erhielten jeweils 2000 Euro für ihre journalistischen Leistungen.

(Quelle: laif.de)

Comments are closed.